Entwurf einer Regelung für einen Pemanentmagnet-Synchronmotor mit vergrabenen Magneten (IPMSM)

Diplom- / Masterarbeit  (Datei als Download)

Elektro- und Hybridfahrzeuge rücken zunehmend in das Interesse der Öffentlichkeit und der Automobilindustrie. Als Traktionsantrieb werden Permanentmagnet-Synchronmotoren mit vergrabenen Magneten (IPMSM) von der Automobilindustrie favorisiert, da sich dieser Motortyp durch eine hohe Leistungsdichte sowie gute Wirkungsgrade auszeichnet.

Da diese Motoren auf eine minimale Masse ausgelegt werden, treten teils ausgeprägte Sättigungseffekte auf, die beim Regelungsentwurf berücksichtigt werden müssen. Zudem ist die verfügbare Energie durch die Kapazität der Traktionsbatterie begrenzt, so dass eine verlustoptimale Betriebsweise anzustreben ist. Dazu ist eine Betriebsstrategie zur Auswahl wirkungsgradoptimaler Betriebspunkte erforderlich.




Potentiale für wissenschaftliche Arbeiten

  • Auswahl einer geeigneten Regelungsstruktur
  • Entwurf und Implementierung einer Stromregelung
  • Auswahl einer geeigneten Betriebsstrategie
  • Entwurf und Implementierung der ausgewählten Betriebsstrategie
  • Simulative Validierung der Ergebnisse
  • Validierung der Ergebnisse am Prüfstand

Voraussetzungen

  • wünschenswert: Kenntnisse in Matlab/Simulink
  • wünschenswert: Besuch der Vorlesung „Geregelte Drehstromantriebe“

Kontakt

Wilhelm Peters, P 1.3.31.2, Tel. PB 60 – 22 11, peters[at]lea.upb.de
Tobias Huber, P 1.3.31.3, Tel. PB 60 – 22 12, huber[at]lea.upb.de

Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 06.01.2010