Hybrid Kart (Kart mit einem kombinierten Antrieb aus Elektro- und Verbrennungsmotor)

Inhalte:

Das Projektseminar "Hybrid Kart" bietet Studenten die Möglichkeit, praktische Erfahrungen in dem zukunftsträchtigem Forschungsthema der hybriden Fahrzeugantriebe zu sammeln und Erfahrungen mit modernen Entwicklungswerkzeugen zu sammeln.

Im vergangenen Sommersemester (SS07) wurde auf Grundlage eines konventionellen Karts mit einem 3,5 PS (2,5 kW) starken Verbrennungsmotor ein funktionsfähiges Hybrid-Kart entworfen und aufgebaut. Dabei wurden industrielle Komponenten wie Motoren und leistungselektronische Stromrichter sowie eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) verwendet. Die sehr große Begeisterung der teilnehmenden Studenten führte das semesterbegleitende Projektseminar zu einem außergewöhnlichen Erfolg.

Hierzu soll

die Implementierung einer Betriebsstrategie mittels vorhandener SPS unter Verwendung des CAN-Bus realisiert werden.

Organisation:

Das Projektseminar findet semesterbegleitend statt.
Es werden Gruppen gebildet, die die einzelnen Teilaufgaben selbstständig lösen und die erarbeiteten Konzepte in die Praxis umsetzen. Die Koordinierung der einzelnen Arbeitsschritte erfolgt durch einen Projektleiter, der durch die Teilnehmer bestimmt wird.

Kontakt und Anmeldung:

Dipl.-Ing. A. Specht, P 1.3.31.2, Tel.: 05251 / 60-2211, specht[at]lea.upb.de
Dipl.-Ing. H. Foth, IW-0.619, Tel.: 05251 / 60-3155, foth[at]lea.upb.de

Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 28.04.2008