Regelungsverfahren auf Basis detaillierter Verlustmodelle zur Effizienzsteigerung  von Elektroantrieben

(Dokument als PDF)

Die Effizienz des Elektromotors hat einen wesentlichen Einfluss auf die Reichweite von Elektrofahrzeugen. Die Gesamtziele des Projekts sind daher die Analyse, die Identifikation sowie die Modellierung aller wichtigen Größen, die einen Einfluss auf die Effizienz des elektrischen Antriebsstrangs haben. Anschließend wird mit dem so erzielten Kenntnisgewinn eine verbesserte Regelungsstrategie entwickelt, mit der der Motor mit einer höheren Effizienz betrieben werden kann.  

Analytische und Finite-Elemente-Modelle werden verwendet, um die Verbesserung mit verschiedenen Regelungsstrategien zu demonstrieren. Die Modelle werden durch Messungen auf einem Prüfstand validiert.


Aufgaben

  • Recherche verfügbarer Regelungs- und Verlustmodellierungsverfahren
  • Erstellung einer Datenbank für verschiedene Matlab/Simulink-Simulationsergebnisse
  • Einarbeitung in ANSYS Maxwell
  • Erstellung eines Skripts mit Maxwell für die automatisierte Auswertung der Ergebnisse und für einen schnellen Vergleich verschiedener Regelungsalgorithmen Ergebnisanalyse mit Maxwell im Rahmen des Postprocessing
  • Validation am Prüfstand und Anfertigung von Statusberichten

Möglichkeiten für spätere Bachelor-/Masterarbeiten sind gegeben.
      

Voraussetzungen
  • Gute Matlab/Simulink-Kenntnisse
  • IWünschenswert: Besuch der Vorlesung Geregelte Drehstromantriebe
  • Gute Deutsch-Kenntnisse


Bewerbungen mit aktuellem Auszug über die bisher bestandenen Prüfungen, Lebenslauf, Foto und Bewerbungsschreiben bitte senden an:

M.Sc. Milind Paradkar, E 4.120, Tel: 05251 / 60-5487, paradkar[at]lea.upb.de

Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 09.01.2013